#include <pronix.de>

Home

 Programmieren
C-Programmieren
+ OpenBook
+ Linuxprogrammierung
+ Gtk+
+ Win32-API
Perl
CGI

 Bücher
C von A bis Z
C M&T easy
Rezensionen

 Service
Links
Feedback
Mailingliste
Newsletter

 Sonstiges
FAQ
Impressum
 

Kapitel 2: Was benötige ich zu C

Leider ist aller Anfang schwer und erfordert Geduld. Bis Sie anfangen können C zu lernen, werden noch ein paar Dinge benötigt. Im Normalfall kostet sie aber kein Geld.

2.1. Texteditor            zurück  Ein Kapitel tiefer  zum Inhaltsverzeichnis

Zuerst benötigen Sie einen beliebigen ASCII-Texteditor. Und davon gibt es ungefähr so viele wie Sand am Meer, egal für welches System. Ob jetzt Emacs für Unix oder unter MS-DOS der Dinosaurier Edit verwendet wird, bleibt einem selbst überlassen. Ich empfehle einen Editor zu verwenden, der in der Lage ist, die Syntax von C farbig hervorzuheben. Dies erhöht die Übersichtlichkeit des Programms enorm.

2.2. Compiler            zurück  Ein Kapitel tiefer  Ein Kapitel höher  zum Inhaltsverzeichnis

Wenn der Quellcode mit dem Editor geschrieben und abgespeichert wurde, benötigen Sie als Nächstes einen Compiler. Dieser macht aus einer Quelldatei eine Objektdatei (Maschinencodedatei). Auf die genauen Arbeitsschritte eines Compilers wird noch im Verlauf des Buchs eingegangen.

Mittlerweile sind eine Menge Compiler kostenlos verfügbar. Viele davon lassen sich aus dem Internet herunterladen - und das für alle gängigen Betriebssysteme. Im Unterschied zu Microsoft-Betriebssystemen wird bei der Installation von Linux der GNU-GCC Compiler normalerweise standardmäßig mitinstalliert.

Hinweis
 

Damit Sie sich nicht mit der Installation und Ausführung eines Compilers herumärgern müssen, habe ich speziell für Sie, als Leser dieses Buchs, einige Dokumentationen geschrieben. Darin finden Sie Informationen zu vielen gängigen Compilern und Entwicklungsumgebungen auf den verschiedensten Systemen, die Sie benötigen, um mit dem Programmieren anzufangen. Sie finden Sie unter der Webadresse http://www.pronix.de/Einstieg/.

2.3. All-in-one - Die Entwicklungsumgebung            zurück  Ein Kapitel tiefer  Ein Kapitel höher  zum Inhaltsverzeichnis

Immer beliebter werden so genannte Entwicklungsumgebungen. Wie der Name schon sagt, befindet sich alles, was Sie zum Programmieren benötigen, in einem Fenster. Es muss nicht mehr mühevoll von einem zum anderem Fenster geklickt werden, und Sie verlieren bei umfangreicheren Projekten nicht die Übersicht. Natürlich befindet sich in einer Entwicklungsumgebung mehr als nur der Compiler und ein ASCII-Texteditor. Weitere Hilfsprogramme, die Sie in einer solchen Umgebung typischerweise finden, sind:

  • ASCII-Texteditor
  • Compiler
  • Projektverwaltung
  • Debugger
  • Profiler
  • Versionskontrolle

Solche Programm-Pakete haben aber meistens auch ihren Preis. Produkte von Borland und Microsoft kosten ab 100 Euro in der Standardversion bis zu ein paar tausend Euro. Als Anfänger reicht es völlig aus, sich zunächst einen Überblick mithilfe der kostenlos erhältlichen Compiler zu verschaffen.

Natürlich ist hier anzumerken, dass es mittlerweile auch einige kostenlose Varianten von Entwicklungsumgebungen gibt. Besonders zu erwähnen ist dabei die Bloodshed Dev-C++-Entwicklungsumgebung, die für Microsoft-Systeme erhältlich ist. Für Linux existieren noch viel mehr gute Möglichkeiten, die keinen Eurocent kosten. Mehr zu den Bezugsquellen aller hier genannten und nicht genannten Compiler oder Entwicklungsumgebungen finden Sie, wie schon erwähnt, auf der Webseite http://www.pronix.de/Einstieg/.

2.4. Welcher Compiler und welches Betriebssystem            zurück  Ein Kapitel höher  zum Inhaltsverzeichnis

Wie bereits erwähnt, behandelt dieses Buch vorwiegend den ANSI C-Standard und ist somit nicht abhängig von einem Compiler bzw. von dem Betriebssystem. Alle Listings in diesem Buch wurden auf mehreren gängigen Systemen und Compilern getestet. Natürlich ist es dennoch nicht auszuschließen, dass es in Einzelfällen zu Fehlermeldungen kommen kann. In solch einem Fall würde ich mich über eine Mail von Ihnen freuen, damit dieses Problem bei der nächsten Auflage des Buchs beseitigt werden kann.



Hinweis
 

Ob bereits Fehler bemerkt oder einige zusätzliche Anmerkungen zu dem einem oder anderen Kapitel gemacht wurden, können Sie ebenfalls unter http://www.pronix/Einstieg/ nachlesen.

Weiter mit Kapitel 3: Das erste Programm            zum Inhaltsverzeichnis








 

 

© 2000 - 2003 Jürgen Wolf